Über Wittgensteins Form des Lebens

Wittgenstein schlägt folgende Problemlösungsstrategie für ein als problematisch erkanntes Leben vor: „Dass das Leben problematisch ist, heißt, daß Dein Leben nicht in die Form des Lebens paßt. Du mußt dann dein Leben verändern, und paßt es in die Form, dann verschwindet das Problematische.“[1] Das Leben ist ihm also nichts Feststehendes. Es kann verändert werden. Es […]

Weiterlesen "Über Wittgensteins Form des Lebens"

Über eine doppelte Täuschung, die deshalb doppelt täuscht, weil sie keine (mehr) zu sein scheint.

Chiromanten, Wahrsager, Horoskopsteller, Kartenleger und Scharlatane, das ist längst erkannt worden, täuschen um einen geringen Preis die, welche getäuscht sein wollen.[1] Ihr eigentlicher Zweck liegt somit weniger in ihrem Täuschen als im Getäuscht-Sein-Wollen ihres Gegenübers. Der Grund, weshalb sich jemand von ihnen täuschen lassen will, birgt sich in der Autorität, die sie der Täuschung kraft […]

Weiterlesen "Über eine doppelte Täuschung, die deshalb doppelt täuscht, weil sie keine (mehr) zu sein scheint."